Sonntag, 23. Juli 2017

Engelchen in der Grube!



Im letzten Jahr habe ich eine neue Geburtstagstradition für meinen Geburtstag ins Leben gerufen! Bevor im Garten kräftig gegrillt und gefeiert wird, muss sich körperlich betätigt werden! Im letzten Jahr hatte ich dafür eine Kanutour auf der Lippe ausgesucht und dieses Jahr sollte es auch wieder eine coole Aktion werden! Natürlich alles auf Freiwilligen Basis denn diese Sonderaktionen werde ich jetzt beibehalten und mir jedes Jahr etwas anderes für meinen Geburtstag ausdenken! Im Laufe der Zeit wird somit bestimmt mal für jeden aus dem Freundeskreis was dabei sein woran er Spaß hat…!
Dieses Jahr ging es in „die Grube“ und zwar in die alten Bergwerkstollen der alten Zeche „Graf Wittekind“ in Hohensyburg und es war einfach großartig!
Bereits vor Wochen setzte ich mich mit einem der super netten, ehrenamtlichen Führer in Verbindung und machte für gestern eine Tour dingfest! Diese Tour hatte es wirklich in sich, hat uns aber unglaublich gut gefallen, so dass wir jetzt noch davon schwärmen…!
Vor Ort wurden wir mit Helm, Stirnlampe, Einwegoverall, Knieschonern, Handschuhen und Arschleder ausgestattet und dann ging es 2 ½ Stunden durch die Stollen! Fast die komplette Tour legten wir auf Knien, auf dem Bauch robbend oder auf dem Hintern rutschend zurück und erkundeten kriechend, kletternd oder rutschend die verzweigten Stollen der alten Zeche und das bei einer Stollenhöhe von teilweise nur 53 Zentimetern! Mit unserem Führer verstanden wir uns super, bekamen unzählige Informationen geliefert und hatten einfach nur eine Menge Spaß! Hinterher waren wir zwar ziemlich fertig und von Schlamm überzogen aber extrem zufrieden denn die Tour war einfach nur der Hammer!
In der Zeche Wittekind wird schon lange nicht mehr gefördert, allerdings ist durchaus noch Kohle vorhanden und somit konnte ich an einer besonders engen Stelle, liegend mit einer Spitzhacke doch tatsächlich noch selbst ein bisschen Kohle abbauen! An dieser Stelle muss ich Guddy ein besonderes Dankeschön aussprechen denn nicht nur dass er mit auf diese Tour gegangen ist, er hat auch meine selbstabgebaute Kohle für mich aufbewahrt denn ich hätte nicht gewusst wohin damit…!
Und wer mich kennt der weiß dass so eine Aktion bei mir natürlich nicht ohne ein paar Erinnerungsfotos stattfinden kann und somit hatte ich ein ausrangiertes Handy dabei um ein paar Fotos zu schießen! Diese Fotoaktion sollte sich allerdings als sehr schwierig erweisen denn aufgrund der ganzen Ausrüstung und des Overalls kam ich nicht an meine Hosentaschen und wusste somit nicht wo ich das Handy aufbewahren sollte denn zum kriechen, krauchen, rutschen und klettern brauchte ich unbedingt zwei freie Hände! Zum Glück habe ich aufgrund meiner kleinen Brüste aber reichlich Platz im BH, so dass mein Handy dort schnell einen geeigneten Platz gefunden hat und ich während unserer kurzen Verschnaufpausen immer mal wieder mit schlammigen Fingern beherzt in meinen Ausschnitt greifen konnte…!
Gekostet hat der ganze Spaß übrigens so gut wie Nichts, unser Führer bat lediglich um eine kleine Spende in Höhe von 10 Euro da dort ausschließlich ehrenamtliche Mitarbeiter tätig sind! Da wir das Ganze aber so großartig fanden und auf jeden Fall unterstützen wollten, waren wir uns schnell einig und gaben pro Person 25 Euro und das haben wir auch wirklich sehr gern gemacht!
Eine Grubentour in der Zeche Wittekind können wir nur wärmstens empfehlen, es ist ein ganz tolles Erlebnis und ich würde es jeder Zeit sofort wieder machen! Allerdings sollte man absolut nicht an Platzangst leiden, die Tour ist schon hardcore und mittendrin abbrechen ist nicht möglich! Man sollte sich also genau überlegen ob man auch wirklich teilnehmen will…!
Außerdem sollte man sich auch im Klaren darüber sein dass die Tour auch körperlich sehr anstrengend ist, ich kann mich heute vor Ganzkörper-Muskelkater kaum rühren…! 
Aber das war es auf jeden Fall wert –Ganz großes Kino!!!

Information zur Zeche Wittekind kann man hier nachlesen:


Und unsere Fotos findet ihr hier:


Außerdem gibt es bei youtube auch ein paar Videos die adere Besucher gedreht und online gestellt haben! Dieses finde ich besonders gut und es läuft auch nicht so lang:



Nach dem Besuch der alten Zeche ging es dann aber ab in den Garten denn wir hatten ordentlich Hunger und es wurde gegrillt, geschwommen und ordentlich gefeiert!
Davon gibt es natürlich auch Bilder:


Es war ein ganz toller Geburtstag, ein spitzenmäßig Tag!!


Kommentare:

  1. War zwar sehr schön, unsere Besichtigungstour der anderen Art am Montag, aber trotzdem echt sooo schade, dass wir Samstag ausfallen lassen mussten. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das war wirklich sehr schade aber steckste halt leider nich drin... :-(

      Löschen